From 4486d578bb789d36a214e62bffbc48081191db5a Mon Sep 17 00:00:00 2001
From: Jan Ulrich Hasecke <jan.ulrich@hasecke.com>
Date: Tue, 17 Dec 2019 16:00:05 +0100
Subject: [PATCH] Todos und robots.txt

---
 source/referenz/webpaket/verzeichnisebenen-domain-admin.rst |    4 +++-
 1 files changed, 3 insertions(+), 1 deletions(-)

diff --git a/source/referenz/webpaket/verzeichnisebenen-domain-admin.rst b/source/referenz/webpaket/verzeichnisebenen-domain-admin.rst
index d6ad21e..e9ee77d 100644
--- a/source/referenz/webpaket/verzeichnisebenen-domain-admin.rst
+++ b/source/referenz/webpaket/verzeichnisebenen-domain-admin.rst
@@ -2,6 +2,8 @@
 Verzeichnisebene Domain-Admin
 =============================
 
+.. todo:: Komplett überarbeiten nach Best-Practise: Pro Domain ein Domain-Admin.
+
 Man kann sich als Domain-Admin in seinem Web-Paket per SSH folgendermaßen anmelden:
 
 .. code-block:: console
@@ -11,7 +13,7 @@
 .. todo:: MOS: Hier vllt. deutlicher machen, dass "-doms" der selbst gewählt Name ist. Außerdem passt "-doms" nicht zu "-abc" in der folgenden Tabelle. Bei allen Verzeichnislisten fände ich auch schön, wenn der vollständige Pfad angegeben würde, z.B. "Verzeichnisstruktur des Domain-Admin unter /home/pacs/xyz00/", weil ich sonst mir die Verzeichnisstruktur nur schwer vorstellen kann.
 
 .. todo:: PH: Der Name 'xyz00-doms' für einen User/Domainadministrator ist aus mehreren Gründen sehr unglücklich: Erstens führt es zur Verzeichnishierarchie /home/pacs/xyz00/users/doms/doms/example.com (enthält zweimal "doms") und zweitens verleitet der Name dazu alle Domains bei einem User aufzuschalten. Best practice ist es aber mindestens für jede genutze Domain einen eigenen Domainadministrator zu haben. Da wäre 'xyz00-example' als Beispiel besser geeignet.
-
+	  
 Danach können die Verzeichnisse mit dem Befehl :command:`ls` angezeigt werden.
 
 .. code-block:: console

--
Gitblit v1.9.0-SNAPSHOT